Rückschlag in der Meisterschaft

11.12.2016 Rückschlag in der Meisterschaft

In der Meisterschaft hat der SV Mainspitze Ginsheim nach drei Siegen in Folge die erste Niederlage einstecken müssen. Für Gastgeber und Tabellennachbar SC Eschborn 1974 3 ist es von Anfang an besser gelaufen. Die Ginsheimer Mannschaft musste schon zu Beginn das erste Brett an den Kontrahenten abgeben. Dann konnten Tino Reimold, Björn Reichel und Julian Kleemann ihre Spiel nicht für sich entscheiden. Dies bedeutete zu diesem Zeitpunkt bereits, dass Ginsheim nur noch ein Remis erreichen konnte, wenn die restlichen Spiele zu Gunsten des SV Mainspitze entschieden werden. Wie es kommen musste, konnten leider an diesem Tag auch die restlichen Spiel gewonnen werden. Dirk Zimmermann und Pascal Wiegand einigten sich auf Remis, während Rainer Blöcher sich geschlagen geben musste. Als einziger Schachspieler konnte sich Gregor Reichel behaupten und seine Partie gewinnen. Das 6:2 für die Schachfreunde aus Eschborn stellt für den Ginsheimer Schachverein ein Rückschlag in der Meisterschaft dar. Der nächste Spieltag findet am 15.01. gegen den SV 1946 Groß-Gerau 2 statt.

Nach oben